Das IT-Projekt „Handy fasten“ der 2.Klassen!

Die Schüler und Schülerinnen der 2. Klassen (mit den Lehrern Kurt Hölzler, Manuel Gnam sowie den Lehrerinnen Lena Topf und Tamara Hofer) führten das Projekt „Handy fasten“ durch.

Die Kernidee des Projekts war es, dass die Schüler und Schülerinnen 3 Tage ohne ihr Handy „leben“ mussten – die in dieser Zeit im Schulsafe versperrt wurden. Ihre Gefühle und Empfindungen bzw. Erfahrungen in einem, wenn auch kurzen Leben ohne Handy, sollten sie in einem „Handy-Fasten-Tagebuch“ allabendlich niederschreiben. Diese Empfindungen spannten den Bogen von „Ich will es nicht hergeben“ über „Ich nutzte die Zeit ohne Handy mit Freunden und Familie“ bis hin zum Freudenausbruch bei der Rückgabe des „so sehr geliebten Handys“.

Im Rahmen der Projektwoche besuchten wir auch die HTL Mödling, wo die Kids an drei Workshops (Programmieren mit Scratch, Konstruieren mit AutoCad und 3D-Drucken) aktiv teilnehmen konnten. Auch ein Tag im Technischen Museum Wien, mit einem Workshop und einer Themenralley zu den Medienwelten bereicherte das Projekt ungemein.

Den Abschluss am Freitag, bildeten schließlich die Projektpräsentationen aller Schüler und Schülerinnen, in denen sie mit Hilfe von PowerPoint ihre persönlichen Eindrücke und Erkenntnisse der Projektwoche demonstrierten.

Handyfasten01 Handyfasten02 Handyfasten03 Handyfasten09 Handyfasten04 Handyfasten05 Handyfasten06 Handyfasten10 Handyfasten07 Handyfasten08
<
>